Maydschi, check this out!

Erstellt am: 08.09.2014 | Sektion Tennis

Jürgen Mayer ist „The Brain“ des UETV St. Pölten 1872, der Rechenkaiser der Bimbo Binder Promenade. Aber nicht jede Ansage des Maydschi geht immer auf.

Wenn du wissen willst, was du im BarRock am besten isst, frag Maydschi. Wenn du Sonntagfrüh in Traisen erfahren willst, welche Baustellen mit mehrspurigen Kraftfahrzeugen trotz Verbotstafeln passierbar sind, frag Maydschi. Wenn du jemand brauchst, der dir drei Stunden die Filzkugel immer wieder reinlaberlt, frag Maydschi – das erledigt er persönlich.

Wenn du wissen willst mit wieviel prozentiger Wahrscheinlichkeit du einen Gutshot am River landen kannst, frag Maydschi. Wenn du eine Wohnung in STP-City oder eine Datsche in Tanssylvanien braucht, frag Maydschi. Eigentlich ein Wunder, dass Jürgen Mayer noch nicht die kostenpflichtige Plattform checkmaydschi.at.ru ins Leben gerufen hat. Obendrein ist „The Brain“ die wandelnde back-up-Datei von Reinhard Knittl. Sein Meisterwerk!

Maydschi hat es nicht zuletzt dank seines taktischen Geschicks geschafft, im Verbund mit Thomas Korntheuer, die UETV Herren 2 zu Meisterehren zu bringen und ins Cupfinale zu führen. Er darf daher getrost als der Christoph Brunnauer des Kreisliga-Tennis bezeichnet werden.

Im Wintercup und am Wachauring mit Pauken und Trompeten gescheitert

Maydschi Mastermind hat es sogar vollbracht Granden wie Thommy Hammerl und Knitti im Wintercup in die Zweier-Mannschaft des UETV St. Pölten 1872 zu schleusen, ohne dabei rot zu werden. Im Nachhinein erwies er sich selbst da als Prophet, denn die beiden wurden an seiner Seite dann tatsächlich nur Zweiter hinter Stefan Rosenwirts Prinzessinnen-Partie. Womit? Mit Recht!
>> UETV 1 gewinnt überraschend Wintercup

Der Hintergrund der Abschiebungs-Aktion dürfte gewesen sein, dass Maydschi auf die Kart-Trophy 2.0 der Wintercupteams gespitzt hat und sich mit den Benzinbrüdern Markus „Wagi“ Wagner und Knitti im Team schon auf dem obersten Treppchen des Wachaurings den Groupies zublinzeln gesehen hat. Fehlanzeige! Da hat Knitti schon zu viele Cevapcici mit Pommes bei Julia verschlungen, als dass er bei der Bergaufpassage noch mit den Besten der Besten mithalten könnte. Man sieht also, selbst Maydschi kann einmal ein Rechenfehler passieren, was ihn wiederum menschlich macht.

Was vielleicht nur wenige wissen: Der Maydschi kommt – wie eigentlich die komplette zweite Tranche der UETV-Emporkömmlinge – vom Fußball. Diverse Bandagen an seinem Köper legen Zeugnisse darüber ab. Auch hier steckt wohl Kalkül dahinter: Maydschi hat sich sicher gedacht, wo kann ich mit meinen Wehwechen, mit meiner Raucherlunge in meinem Alter noch auftrumpfen und sein Rechner hat Bimbo Binder Promenade 27 als Lösung ausgespuckt. Weiterkämpfen, Maydschi, irgendwann klappt’s sicher.


Schlagwörter:


Termine

Partner

Newsletter

Facebook

Werbung